Iris sibirica ´Butter and Sugar´ – Wieseniris

Iris sibirica ´Butter and Sugar´ - Wieseniris Die Wieseniris ist nicht wie der Name aussagt in Sibirien beheimatet, das östlichste bekannte Verbreitungsgebiet ist der Baikalsee. Die Stiftung Naturschutz Hamburg und die Loki Schmidt-Stiftung haben diese attraktive Pflanze zur Blume des Jahres 2010 gekührt. Feuchte Teichränder sind der ideale Standort für die Wieseniris. Sie ist eine bartlose Iris und besitzt keine schwertförmigen Blätter. Diese sind grundständig, schmal und oft überhängend. Die Blüten sind endständig und bartlos, die Domblätter stehen sehr häufig aufrecht oder schräg nach außen. Die Hängeblätter sind vom Schlund her hell gezeichnet oder geadert.
Iris sibirica ´Butter and Sugar´ ist eine Züchtung des Us-Amerikaners McEwen, die Einführung in die deutschen Gartenmärkte war 1976. ´Butter and Sugar´ ist eine der wenigen bicoloren sibiricas, die Dornblätter sind weiß, die Hängeblätter sind gelb.

Zum Produkt im Shop:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.