Der Bau eines Schwimmteiches – Die Erdarbeiten

Aushub
Bild 001 Beginn der Aushubarbeiten
Die Hälfte des Aushubes ist fertig
Bild 002 Die Hälfte des Aushubes ist fertig
Die Baggerarbeiten sind beendet
Bild 003 Die Baggerarbeiten sind abgeschlossen

Betonumrandungen
Bild 004 Die Betonumrandungen zur Fixierung sind fertig gestellt
Die Erdarbeiten begannen an der tiefsten Stelle im Zentum des neuen Schwimmteiches. Der komplette Aushub konnte auf dem Grundstück verbleiben und wurde dort nach Angabe des Bauherren einplaniert. Im Bild 002 ist sehr gut die farbliche Kennzeichnung der Aushubgrenzen zu erkennen. Auf dem Bild 003 ist das Profil des neuen Teiches zu sehen, die Baggerarbeiten sind nun im wesentlichen abgeschlossen. Quer durch den Teich ragt noch ein altes Zaunfundament, welches später abgebrochen wird. Rechts im Bild ist der zukünftige Filterbehälter zu sehen, dieser wird ein Eigenbaufilter des Bauherren.

Im Bild 004 sind eine innere und eine äußere Betonwulst zu sehen. Diese Betonwulste liegen nur auf dem planierten Erdboden und sind mit Bewehrungseisen senkrecht und waagrecht verankert. Sie dienen sowohl der Folienfixierung als auch gleichzeitig als Kapillarsperre. Die innere Wulst begrent die Tiefwasserzone bzw. den Schwimmbereich, die äußere Wulst markiert das Teichufer. Weiterhin verhindern die Wulste das Abrutschen den Pflanzsubstrates in den Schwimmbereich.

Ein Gedanke zu „Der Bau eines Schwimmteiches – Die Erdarbeiten“

  1. Pingback: Baggerarbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.