Alle Beiträge von Harald

Besinnliche Feiertage

 

Das Jahr 2017 geht langsam zu Ende und morgen wird bei Groß und Klein das erste Türchen im Adventskalender geöffnet. Das virtuelle Türchen können Sie auch in unserem Shop öffnen.

24 Tage lang können Sie zu besonders günstigen Konditionen im Shop einkaufen, reduzierte Artikel, Gutscheine und natürlich auch satte Preisnachlässe.

Reinschauen lohnt sich!

Eine besinnliche Vorweihnachtszeit wünscht das Team vom Teichpflanzen-Shop

Grüne Pflanztasche 1,60 m mit 6 Taschen zur Endlosverlegung

Die Idee entstand aus einer Sonderanfertigung für einen Kunden, nun sind die Pflanztaschen zur Endlosverlegung in Serie. Mit 1,50 Meter Länge und 6 Taschen sind sie in der Taschengröße identisch mit den 4-er Pflanztaschen, nur eben länger und durch den 10 cm Ansatz am Ende kann die nächste Pflanztasche angelegt werden ohne das Folie zu sehen ist. Gerade in Kurvenbereichen eine gute Lösung.

Die ersten Blüten 2017 – Helleborus niger

Keine Angst vor Eis und Schnee

Die einheimische Helleborus niger ist winterhart wie kaum eine andere Pflanze im Garten und erfreut und jedes Jahr ganz zeitig mit den ersten Blüten.

Nach den heftigen Schneefällen Ende Januar war nun heute beim Tauwetter die Helleborus in voller Blütenpracht in den letzten Schneeresten zu sehen.

Wir freuen uns schon auf den Frühling.

Tschüß Eichhornia crassipes

Da hat die EU mal wieder zugeschlagen und ihre Liste der invasiven Pflanzen erweitert.  Ganz sicher macht diese Liste Sinn, aber manches mal fragt man sich ob auch nicht innerhalb der Europäischen Union gerade bei gebietsabhängigen Lebensbereichen unterschieden werden muss. Nun wurde die Wasserhyazinthe schon im Jahre 2011 auf die A2-Liste gesetzt, aber eine Verallgemeinerung im europäischen Nord-Süd-Gefälle läßt sich damit nun überhaupt nicht begründen.

Es ist unumstritten das Eichhornia crassipes im Mittelmeerraum eine Gefahr für die heimische Flora darstellt, nördlich der Alpen fehlt ihr jedoch jegliche Lebensgrundlage auch nur einen Winter zu überstehen.

In unserer Region war die Wasserhyazinthe nicht nur wegen ihres bizarren Aussehens eine gern gesehene Saisonpflanze, ihr im Sommer sehr üppiges Wachstum hat so manchen Teil bei der Algenbekämpfung unterstützt.

Wir werden die nun der Verordnung entsprechend die Pflanze nicht mehr zum Verkauf anbieten, hoffen aber, das sich dies in den nächsten Jahre noch einmal ändern wird. So können wir nur sagen – Tschüß Eichhornia.

 

Blüten im Mai – 04.05.2014

Alljährlich im Herbst werden die Rosetten der Helonias bullata kontrolliert, zu diesem Zeitpunkt haben sie schon die Blütenknospen für das Folgejahr gebildet. Seit ein paar Tagen nun schieben sich die Blüten hoch über die flachen Rosetten empor, heute haben wir Stiellängen von 40 Zentimeter gemessen. Unsere Sumpfnelken stehen außerhalb des Teiches in einem separaten Moorbeet, in Gemeinschaft mit verschiedenen Knabenkräutern, Stedelwurz, Sumpfgladiole und Jochlilien.

helonias_bullata-600-8 helonias_bullata-600-9